Wege um deine Potenz zu verbessern

Wenn du dir darüber Gedanken machst, wie du deine sexuelle Leistungsfähigkeit erhöhen kannst, bist du sicherlich nicht alleine. Sehr viele Männer haben ähnliche Sorgen – ganz gleich ob eine erektile Dysfunktion vorliegt, oder nicht.

Der einfachste Weg um die Potenz zu steigern, sind rezeptfreie Mittel wie Sildenafil, Tadalafil oder Vardenafil. Doch abgesehen davon gibt es auch Möglichkeiten deine Erektionsfähigkeit auf natürliche Weise zu verbessern.

Schließlich ist ein steifer Penis von gesunder Durchblutung abhängig und daher solltest du immer darauf achten, dass dein Blutkreislauf in möglichster guter Verfassung ist. Im Grunde ist also alles was deinem Herz gut tut, ebenso gut für deine sexuelle Gesundheit.

Lies weiter um mehr über die natürlichen Möglichkeiten zur Potenzsteigerung zu erfahren.

Bleibe in Bewegung

Eine der besten Möglichkeiten um deine Gesundheit zu verbessern, ist körperliche Betätigung. Sex mag deine Herzfrequenz erhöhen, aber regelmäßige Bewegung ist notwendig um dein Herz mit der nötigen Energie zu versorgen.

Täglich eine halbe Stunde zu trainieren – z. B Schwimmen oder Laufen – kann deiner Libido einen ordentlichen Schub verpassen.

Iss Obst und Gemüse

Einige Lebensmittel können dir dabei helfen deine Durchblutung zu verbessern. Dazu zählen:

  • Zwiebeln und Knoblauch: Sie mögen die zwar keinen wohlriechenden Atem verschaffen, aber sie sind ein Segen für die Durchblutung im Körper.

  • Bananen: Sie sind reich an Kalium und helfen dir dabei den Blutdruck zu senken. Dadurch erhältst du mehr Durchhaltevermögen beim Sex.

  • Chilischoten: Alle natürlich scharfen Lebensmittel unterstützen die Durchblutung, indem sie den Bluthochdruck senken und Entzündungen lindern.

Fleisch und andere Lebensmittel sind ebenfalls wichtig

Abgesehen von Obst und Gemüse, ist auch eine ausgewogene Zufuhr an tierischen Lebensmitteln hilfreich. Dazu gehören u.a.:

  • Omega-3 Fettsäuren: Diese Fette erhöhen die Durchblutung. Du findest sie in Lachs, Thunfisch, Avocados und Olivenöl.

  • Vitamin B1: Durch die Zufuhr dieses Vitamins, kann das Nervensystem Signale schneller übertragen – auch zwischen Gehirn und Penis. Es ist reichlich in Schweinefleisch, Erdnüssen und Bohnen vorhanden.

  • Eier: Sie sind reichhaltig an verschiedenen B-Vitaminen und helfen dabei, den Hormonhaushalt im Gleichgewicht zu halten.

Stress verringern

Stress kann alle Bereiche der Gesundheit beeinflussen, einschließlich deiner Libido. Er erhöht sowohl die Herzfrequenz (auf negative Art und Weise) als auch den Blutdruck. Beides ist schädlich für das sexuelle Verlangen und die Leistung im Bett.

Psychischer Stress kann sich negativ auf deine Erektion auswirken und sogar zu kompletter Impotenz führen. Bewegung ist eine gute Möglichkeit, Stress abzubauen und die Gesundheit zu verbessern.

Des Weiteren kann Stress auch zu schlechte Gewohnheiten wie Rauchen oder Alkoholkonsum führen, welche wiederum deine sexuelle Leistungsfähigkeit beeinträchtigen.

Mit deiner Partnerin über den Stress zu sprechen, kann dich ebenfalls beruhigen und euch dabei helfen eine stärkere Bindung aufzubauen

Schlechte Gewohnheiten ablegen

Dinge die du zum Entspannen verwendest, wie z.B. Zigaretten und Alkohol, können deine sexuelle Leistungsfähigkeit beeinträchtigen. Zwar deuten Studien darauf hin, dass ein wenig Rotwein die Durchblutung verbessern kann, aber zu viel Alkohol hat gravierende Nebenwirkungen in Bezug auf die Erektionsfähigkeit.

Stimulanzien, wie Nikotin und Koffein, verengen die Blutgefäße und sind eindeutig mit Impotenz verbunden. Das Rauchen sein zu lassen, ist daher einer der ersten Schritte zur sexuellen Leistungssteigerung.

Du wirst schnell merken wie das Ersetzen schlechter Gewohnheiten, durch Bewegung und gutes Essen, deine sexuelle Gesundheit verbessert.

 Sonne tanken

Sonnenlicht unterdrückt die Produktion von Melatonin im Körper. Dieses Hormon hilft uns beim Schlafen, bändigt aber auch unsere sexuellen Triebe. Weniger Melatonin bedeutet also mehr sexuelles Verlangen.

Nach draußen zu gehen und Sonne zu tanken, kann dir dabei helfen, deinen Sexualtrieb zu wecken. Ganz besonders in den Wintermonaten, wenn der Körper ohnehin mehr Melatonin produziert.

Masturbieren, um länger durchhalten zu können

Wenn du im Bett nicht so lange durchhältst, wie du es gerne hättest, brauchst du vielleicht etwas Übung. Während Sex der beste Weg ist, um deine Standhaftigkeit zu trainieren, kann auch Masturbation dir dabei helfen, den Samenerguss länger hinauszuzögern.

Allerdings könnte die Art und Weise, wie du masturbierst, auch nachteilige Auswirkungen haben. Wenn du dabei zu schnell vorgehst, könntest du die Zeit bis zum Orgasmus auch verkürzen. Der Trick dabei ist, den Samenerguss soweit wie möglich hinauszuzögern.

Achte auf deinen Partner

Sex ist keine Einbahnstraße. Die Aufmerksamkeit auf die Wünsche deiner Partnerin zu richten, macht den Sex nicht nur angenehmer, sondern kann dir auch dabei helfen, länger durchzuhalten. Über die jeweiligen Vorlieben bereits im Vorfeld zu sprechen ist wichtig, um unangenehme Momente während dem Geschlechtsverkehr zu vermeiden.

Abwechselndes Tempo und die Berücksichtigung des Partners, kann für euch beide ein angenehmeres Erlebnis zur Folge haben.

Hole dir weitere Hilfe, wenn nötig

Wenn du an erektiler Dysfunktion oder anderen sexuellen Krankheiten leidest, benötigst du möglicherweise eine medizinische Behandlung. In diesem Fall sind Potenzmittel wie Sildenafil, Tadalafil oder Vardenafil meist die einzige Lösung.

Dennoch kann es niemals schaden sich regelmäßig zu bewegen, gesund zu essen und die oben genannten Tipps zu befolgen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.